Denkmalgeschützte Immobilien

Stichworte Denkmalschutz und Sanierung

Vielleicht fragen Sie sich, was das Besondere an denkmalgeschützten Immobilien ist. Nun, diese tragen nicht nur den Charme von längst vergangenen Tagen in sich, sondern sind auch aus steuerlicher Sicht sehr interessante Anlageobjekte. Da solche Immobilien immer beliebter werden, können Sie von attraktiven Wertsteigerungen in den nächsten Jahren ausgehen. Zusätzliche Möglichkeiten für Abschreibungen garantieren Ihnen Sanierungsobjekte in speziellen Sanierungsgebieten sowie städtebaulichen Entwicklungsbereichen. Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne dabei, das passende Objekt für Sie zu finden und kümmern uns auch gerne um die fachspezifische Abwicklung des Immobilienkaufs.

Weniger Steuern durch denkmalgeschützte Immobilien

Bei denkmalgeschützten Immobilien handelt es sich um eine Mischung aus Neubau- und Bestandsimmobilien. Denken Sie in diesem Zusammenhang beispielsweise an eine denkmalgeschützte Industrie-Ruine aus den 1960er oder 1970er Jahren, aus der sich moderne Lofts machen lassen. Was Sie nun davon haben? Beispielsweise hohe Mieteinnahmen und außerdem attraktive steuerliche Vorteile, denn der Staat fördert Investitionen in denkmalgeschützte Immobilien und entlohnt diese mit hohen Sonder-Abschreibungen. Vor allem, wenn Sie jedes Jahr hohe steuerliche Abgaben haben, ist diese Anlageklasse bestens für Sie geeignet.

Ungebrochen hohe Nachfrage

Sprichwörtlich wie warme Semmeln gehen Denkmalimmobilien auf dem Markt weg. Dies ist auch leicht nachzuvollziehen, denn wer möchte schließlich nicht in einer modern sanierten Altbauwohnung in einer Top-Lage in oder in der Nähe einer Großstadt wohnen?

Jetzt kostenlose Beratung anfordern!

Gerne beantworten wir Ihre Fragen, beraten Sie kostenlos und senden Ihnen unverbindlich ein Immobilienangebot. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und ein Immobilien-Profi meldet sich bei Ihnen!






News